Lamellenlampe selber bauen

Zeitlos elegant und flexibel in der Kombination

Auch wenn der neue Wohntrend der Gemütlichkeit nicht abgeneigt ist, so macht die schlichte Form der Dekorationen, wie bei dieser Lamellenlampe, im Wohnbereich eine gute Figur. Sanfte Farben von Natur über dezentes Gold und Kupfer sind die neuen Farben und bestechen durch Eleganz. Das Motto ist eindeutig: „Weniger ist mehr“, aber die wenige Deko dafür ganz gezielt einsetzen und Highlights bilden.

Eine Lamellenlampe in 3 Ausführungen.

Wie kombiniere ich die schlichte Trendline in meinen eigenen vier Wänden?

In den letzten Wochen habe ich Euch ja schon ein paar Beiträge gezeigt, in denen dieser neue Wohntrend vorkommt. Holz steht dabei ganz hoch im Fokus, wie beispielsweise dieses elegante Spiegelelement oder der Gold schimmernde Sonnenspiegel.
Sie alle haben etwas Gemeinsames. Sie wirken für sich alleine, passen in der Kombination auch wunderbar zueinander und lassen sich alle selber bauen.

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt dieses neuen und schlichten Einrichtungsstils ist die Funktionalität. Verspielte Deko-Accessoires machen den schlichten Gegenständen mit viel Funktionalität Platz. Diese Lamellenlampe verbreitet auf wunderbare Weise ein diffuses und unaufdringliches Licht. Sie unterstützen uns also, indem sie sich nützlich machen. Accessoires, wie Vasen, Windlichter, Kerzenhalter… gehören zu einer stimmigen Einrichtung dazu — rutschen aber etwas in den Hintergrund.

Das richtige Mittelmaß in allen Bereichen finden

2 hängende Lamellenlampen.

Das gelungene Maß gilt auch für die Kombination der eingesetzten Farben. Möbel, Teppiche, Accessoires und die Farbe der Wand sollten aufeinander abgestimmt werden. Bevorzugte Farben für ein ausgeglichenes Ambiente sind neutrale Töne, die mit ihrer unaufgeregten und deswegen langlebigen Art überzeugen.

Das dürfen aber müssen keine Erdfarben sein. Es darf auch gerne mal in den Topf mit der Gold- und Kupferfarbe eingetaucht werden. Solange man sich auf matte Oberflächen konzentriert ist solch ein schimmernder Effekt durchaus erwünscht.

…und so wird’s gemacht

Step 1:
Bemale mit einem Pinsel die einzelnen Lamellen und Holzringe der Lamellenlampe zuerst nur auf einer Seite in Gold. Gut trocknen lassen. Anschließend die zweite Seite ebenfalls bemalen und nochmals gut trocknen lassen.
Für die dunklere Variante wird die Farbe Gold mit Mittelbraun vermischt. Am besten machst Du an einer unauffälligen Stelle eine Farbprobe, um den Goldanteil festzulegen.

Step 2:
Beginne nun die Einzelteile der Lampe zusammenzustecken. Befestige zuerst die Lampenfassung am oberen Holzring. Stecke dann die bemalten Lamellen nach der Packungsanleitung zusammen. Verklebe diese, wenn nötig, mithilfe des Klebefix-Pens. Drehe zum Schluss ein passendes Leuchtmittel ein.

…was benötige ich für diese Lamellenlampe?

Wir wünschen Dir ganz viel Freude mit dieser leuchtenden Kreatividee!

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Eine Idee zu “Lamellenlampe selber bauen

  1. Pingback: Lamellen-Lampe zum Selbermachen »KLICK dasBasteln.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert