Ein Stern aus Blumendraht

Mit diesem Stern kannst Du schnell noch eine Geschenkidee umsetzen. Einfach den Blumendraht um ein selbstgemachtes Legebrett biegen, einmal umwickeln und fertig ist die Basis für diese weihnachtliche Dekoration.

Mehr Stabilität durch Blumendraht

Damit der Stern auch über einen langen Zeitraum seine schöne Form behält haben wir und für geglühten Blumendraht entschieden. Natürlich kannst Du auch dickeren Silber- oder Golddraht nehmen, wenn Du es lieber festlicher magst.

…und so wird der Stern aus Blumendraht gestaltet

Markierungspunkte werden für den Stern gesetzt.
Draht wird zum Stern gelegt.
Der fertige Stern aus Blumendraht.

Schritt 1:
Lege Dir zunächst alle Materialien zur Herstellung Deines Legebrettes hin und fixiere die ausgedruckte Schablone auf Deiner Sperrholzplatte. Markiere Dir nun mittels einer Prickelnadel die „Eckpunkte“

Schritt 2:
Befestige danach die Nägel in den markierten Punkten. Drehe den Blumendraht zweimal um einen Stift oder ähnliches zur Schlaufe und beginne anschließend den Draht um die Nägel zu legen. Lege den Draht an den äußeren Spitzen von außen und bei den inneren Markierungen von innen um den jeweiligen Nagel. Wiederhole diesen Vorgang dreimal. Hebe anschließend die Sternform vorsichtig von dem Legebrett ab und verdrehe den Anfang und das Ende vom Blumendraht miteinander.

Schritt 3:
Schneide Dir jetzt ein längeres Stück Draht ab und wickel diesen um alle 3 Drahtlagen vom Stern. Dabei kannst Du immer wieder neu ansetzen ohne dass es auffällt.

Nun wird der Stern mit dem Flügel und Sternen ausdekoriert

Der Flügel aus Papier wird im Stern angebracht.

Schritt 4:
Lade Dir den Vorlagebogen vom Flügel herunter und drucke ihn aus. Lege die Vorlage vom größeren Flügel auf den weißen Fotokarton und die Vorlage vom kleineren Flügel auf das Transparentpapier. Nehme das Transparentpapier doppelt um anschließend 2 Flügel zu erhalten. Damit die die Papiere beim Ausschneiden nicht verrutschen, kannst Du sie mit einer Büroklammer oder einem Tacker zusammen heften.

Schritt 5:
Nehme anschließend einen Nähfaden doppelt und knote ihn an der Öse vom Stern an. Befestige an dem Faden mit dem doppelseitigen Klebeband die Flügelteile und bringe die Federspitzen und einen Sticker als Stern an.

Schritt 6:
Stanze die beiden Sterne jeweils zweimal aus und fixieren von vorne und hinten am Faden. Verziere auch die Sterne mit einer kleinen Spitze einer Feder. Wenn Du magst, kannst Du noch einen kleinen Zettel mit einem Weihnachtsgruß anfertigen und am Stern anbringen.

…und was brauche ich sonst noch?

  • Seitenschneider
  • Hammer
  • Nägel
  • Prickelnadel
  • Schere
  • Nähfaden
  • Transparentpapier

…und nun viel Spaß beim Basteln deines Sterns!

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.