Zauber-Stern in weiß

Dieser schöne Zauber-Stern wird aus 8 Papiertüten ganz leicht gebastelt. Einfach die Tüten mittels der Vorlage in Form zuschneiden, die Motive ausstanzen, alles aufeinanderkleben und auseinanderfalten — FERTIG!

So einfach — so schön!

Dazu werden außer den Blockbodenbeuteln nur noch Motivstanzer, Magnete und Klebestreifen benötigt. Alles andere hat jeder DIYler daheim oder bekommt es in unserem Shop. Wer mag, beleuchtet die schönen Sterne noch mit einer Lichterkette. Eine bezaubernde Idee für ein stimmungsvoll geschmücktes Zuhause!

Ein beleuchteter Zauberstern.

Schritt 1:
Lade dir das Schnittmuster vom Zauber-Stern herunter und drucke es aus. Achte darauf, dass Dein Drucker auf tatsächliche Größe eingestellt ist. Fixiere das Schnittmuster auf einem festen Karton und schneide es aus. Nun hast Du Deine Schablone für diesen Stern fertig.

Schritt 2:
Lege die Schablone auf einen Papier-Blockbodenbeutel (Bodenseite nach hinten) und fixiere das Schnittmuster mit 2 Fixierklammern.

Schritt 3:
Übertrage die Schablone mit Bleistift auf den Papier-Blockbodenbeutel. Markiere die Position der Sterne und entferne anschließend die Schablone. Schneide mit der spitzen Papierschere exakt an der angezeichneten Markierung entlang.

Schritt 4:
Stanze mit dem Motivstanzer Stern die angezeichneten Sterne aus. Die Bodenlasche beim Stanzen der seitlichen Sterne bitte zurückklappen. Du benötigst 8 Papier-Blockbodenbeutel für einen Zauber-Stern. Wiederhole diesen Vorgang, bis die angegebene Tütenanzahl erreicht ist.

Schritt 5:
Bringe entlang der Markierung —– (senkrecht und an der unteren Kante des Papier-Blockbodenbeutels) einen Streifen Spezial-Doppelklebeband an. Den letzten Papier-Blockbodenbeutel sparst du aus.

Klebe die Papier-Blockbodenbeutel zusammen, so dass ein Stapel entsteht.

Schritt 6:
Klebe je einen Magneten mit einem weißen Blanko-Sticker (siehe Markierung ×) an die Innenseite des ersten Papier-Blockbodenbeutels. Schließe den Zauber-Stern und halte den Gegenmagneten an die Innenseite des letzten Papier-Blockbodenbeutels. Er „springt“ dann auf den 1. Magneten. Klebe dann den Gegenmagneten mittels einen weißen Blanko-Sticker fest.

Der Zauber-Stern in der Detailansicht.

Schritt 7:
Für die Aufhängung stichst du mit der Nähnadel ein kleines Loch durch eine Sternspitze. Hier fädelst du den gewünschten Aufhänger ein, bspw. ein feines Band oder einen Perlonfaden.

Schritt 8:
Der Zauber-Stern kann beleuchtet werden, indem du vorsichtig mit der spitzen Papierschere ein ca. 3 – 4 mm großes Loch an der vorgegebenen Stelle (siehe Markierung .) durch den ganzen Tütenstapel stichst. Durch das Loch fädelst du vorsichtig eine Mini-LED Lichterkette durch und faltest den Stern dabei auf. Die Batteriebox bleibt dabei außerhalb des Sterns.

Für diesen Zauber-Stern benötigst Du:

sowie zusätzlich:
Blanko Sticker, rund, 20 mm, Schere, Bleistift, fester Karton, feines Band oder Perlonfaden, Nähnadel und Batterien

Übrigens… bis zum 24. Dezember findest Du hier im Blog viele Inspirationen für das tägliche kleine Glücksgefühl. Lass Dich überraschen.

Das kleine Glücksgefühl von heute:

♥ Mach es Dir mit Deinem Lieblings-Heißgetränk gemütlich und überlege, wem Du in dieses Jahr zum Weihnachtsfest etwas schenken möchtest. Danach hast Du viele Wochen Zeit, tolle Geschenke zu basteln, originelle Grußkarten anzufertigen oder einen Lieblingswunsch zu besorgen — ist das nicht wunderbar? ♥

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.