Untersetzer marmorieren

Das Marmorieren ist eine faszinierende Technik mit Tradition. Jedes Werk sieht anders aus. Das macht den Tauchvorgang spannend und Einzigartig. Denn die Marmorierung hat immer ein Eigenleben und kann nur bis zu einem gewissen Punkt beeinflusst werden. Wir zeigen Dir das Marmorieren anhand von Fliesen, welche später die Funktion von Untersetzern haben.

Fertig marmorierte Untersetzer.

Bist du bereit zum Marmorieren?

Dann lies weiter und erfahre, wie du dein Projekt gestaltest.  

Eine Auswahl an Marmorierfarben zum Marmorieren.

Schritt 1:
Befülle zum Marmorieren zunächst eine Schüssel mit kaltem Wasser. Nimm dafür am besten eine alte Schüssel, da sich die Farbreste später nicht entfernen lassen. Die Schüssel muss ausreichend groß sein, damit Du Deine Fliese gut eintauchen kannst. Suche Dir 3 oder mehr Farben easy marble aus, welche gut miteinander harmonieren. Je mehr Farbtöne Du verwendest, je stärker wird die Marmorierung. Aber Achtung: Zu viele Farbtöne lassen das Ergebnis manchmal sehr unruhig wirken.

Ein Marmorierbad wird hergestellt.

Schritt 2:
Schüttel die Farbe gut auf. Gib nun einige Tropfen easy marble pro Farbton auf die Wasseroberfläche. Mein Extra Tipp: Probiere die Marmoriertechnik zunächst mit Papier, Karton oder anderen Materialien aus. Wenn Du erkannt hast, wie sich die Farbe beim Verziehen und im Tauchvorgang verhält, kannst du dich an Deine eigentlichen Projekte machen.

Marmorierfarben werden miteinander verzogen.

Schritt 3:
Nun heißt es schnell sein: Verziehe gleich im Anschluss die Farben ineinander. Es entstehen einzigartige Farbmuster. Das Verziehen der Farben gelingt sehr gut mittels einem Holzstäbchen. Halte nun die Fliesen mit der oberen Seite kurz in das Wasser und ziehe sie sofort wieder heraus. Lass die Fliese danach über der Schüssel kurz abtropfen. Danach kannst Du die fertige Fliese zum Trocknen an die Seite legen. Lasse sie so lange waagerecht liegen, bis die Farbe vollständig getrocknet ist.

Gut zu wissen:

Bevor Du nun mit Deiner nächsten Fliese beginnst, musst Du die Wasseroberfläche säubern. Ziehe dazu mit einem Stück Papier oder einem Zeitungsblatt die Farbrückstände von der Wasseroberfläche herunter. Das geht ganz „easy“, weil sich die Farbe auf dem Wasser zu einem Film entwickelt hat. Nun kannst Du die nächsten Fliesen in gleicher Weise marmorieren. Es werden dabei immer neue und aufregende Farbmuster entstehen.

…und was brauch ich dafür?

Zusätzlich benötigte Artikel zum Marmorieren

  • matte, weiße Fließen, 10 x 10 cm
  • Handschuhe
  • Arbeitsunterlage
  • Schüssel
  • Holzstäbchen
  • Zeitungspapier

Hast du diese Kreativ-Idee schon mal gemacht oder gerade ausprobiert? Dann teile es uns doch mit und berichte von Deinen Erfahrungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.