Stern aus Kreativ-Beton

Was wäre die Adventszeit ohne Sterne? Aber weil nicht jeder auf Glanz und Glimmer steht zeige ich Euch heute mal eine etwas zurückhaltendere Weihnachtsdekoration mit einem Stern aus Kreativ-Beton.

DIY: a star is born! 

Im wahrsten Sinne! Denn aus einer unscheinbaren Gießmasse entsteht ein dekorativer Stern. Die Sterne dekorieren in der Vielfalt auch Zweige oder finden Verwendung als wunderschöne Geschenkanhänger.

So gießt Du Deinen Stern aus Beton:

Ein Stern vor einer Schale aus Beton.

Schritt 1:
Zur Vorbereitung stellst Du die Stern-Gießform auf einen stabilen Untergrund. Wichtig ist, dass die Form gerade steht und nicht wackelt. Streiche die Form anschließend von innen mit Speiseöl aus. Spanne für das Aufhängeloch einen Streifen Tesafilm über eine Sternzacke und spieße einen abgeschnittenen Schaschlickspieß durch.

Schritt 2:
Damit größere Steinchen aus dem Beton entfernt werden, solltest du ca. 120 g Betonpulver vor dem Anrühren mit Wasser durch ein einfaches Haushaltssieb sieben.

Schritt 3:
Fülle ca. 13 ml Wasser (bei gesiebtem Beton verändert sich das Mischverhältnis laut Packungsangabe) in einen Kunststoffeimer und lasse anschließend ca. 80 g gesiebtes Kreativ-Betonpulver langsam einrieseln. Rühre diese Mischung gut durch, bis eine gleichmäßige, gießfähige Masse entstanden ist.

Schritt 4:
Fülle die Gießmasse bis zur gewünschten Höhe in die vorbereitete Gießform.
In Jedem Fall sollte aber ein Rand von ca. 5 mm frei bleiben. Dadurch lässt sich der Stern später besser entformen. Die Masse ca. 1 – 2 Minuten ruhen lassen. Dabei immer wieder leicht an die Form klopfen, damit eventuelle Luftblasen in der Betonmasse entweichen.

Schritt 5:
Lass den Stern nun am besten über Nacht trocknen.

Ein Stern aus Beton in der Detailansicht.

Schritt 6:
Jetzt kannst du den ausgehärteten Stern entformen. Entferne zunächst den Tesastreifen mit dem Schaschlickspieß. Drehe den Stern um und lege die Form auf eine weiche Unterlage. Klopfe die Gießform vorsichtig auf deine Unterlage, damit sich der Beton-Stern vollkommen aus der Form löst.

Schritt 7:
Kleine Grate oder Unebenheiten kannst du schnell und einfach mit Schleifpapier abschleifen. Das Aufhängeloch kannst du nach Bedarf mit der Perlenfeile nacharbeiten.

Schritt 8:
Als besonderen Effekt kannst du den Stern noch mithilfe des Deco Painters mit Punkten verzieren oder Du überlegst Dir ein eigenes Muster. Nachdem die Farbe trocken ist kannst Du noch ein Aufhängefaden durchfädeln.

Was brauch ich denn für diesen Stern?

Lege Dir außerdem noch folgende Materialien bereit:

  • Weiche Unterlage (Handtuch, Moosgummi o.ä.)
  • Waage
  • Wasserschüssel
  • Messbecher
  • Speiseöl
  • Sieb

…und nun viel Spaß bei Gießen Deines Weihnachtssternes!

♥ Mein heutiger TIPP für eine entspannte Adventszeit ♥

Das Dekorieren mit LED-Micro-Lichterketten wird immer beliebter. Sie sind sicher in der Anwendung und man muss sich nicht weiter drum kümmern. Vorausgesetzt natürlich, dass auch alle Lämpchen schön leuchten. Sind deine Lichterketten alle in Ordnung? Noch ist genügend Zeit für die Instandsetzung oder eine Neuanschaffung.

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.