Moosgummi Blumen fürs Kinderzimmer

Moosgummi ist ein tolles Kreativ-Material und lässt sich vom Basteltisch nicht mehr wegdenken. Die wetterfesten Platten sind unglaublich weich und flexibel und liegen trotzdem beim Basteln formstabil in der Hand. Des Weiteren lässt es sich spielend einfach mit einer Schere in Form schneiden. Wer einmal mit den knickfesten und lichtbeständigen Platten gearbeitet hat, möchte es nicht mehr missen.

Blumige Ideen mit Moosgummi

Wenn Du schon des öftern bei uns im Blog nach einer Bastelidee geschaut hast, wirst Du bemerkt haben, dass ich bisher ziemlich selten Moosgummi verwendet habe. Dabei ist das solch ein tolles Material und ich könnte mir vorstellen, dass ich es gerade über den Sommer noch oft verwenden werde. Schließlich ist es sehr lichtbeständig und vor allem wetterfest — also neben dem Kinderzimmer auch für die Terrasse und den Balkon.

Bunte Blumen aus Moosgummi

Erkennst Du den Material-Mix bei diesen Blumen? Zuerst hatte ich die Köpfe ebenfalls aus Moosgummi ausgeschnitten, bin dann aber an den Aufmalen der Gesichter ziemlich gescheitert. Eigentlich keine Überraschung, da der Untergrund ziemlich saugend und stumpf ist. Also habe ich mich für Holz-Platinen entschieden und finde das Ergebnis richtig gut. Was meinst Du?

Lass uns zunächst Schablone anfertigen

Lade Dir dazu den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Falls Du die Blumen in verschiedenen Größen basteln möchtest, kannst Du die Vorlagen mittels eines Kopierers nach Lust und Laune verändern.

Bemalte Köpfe für die Blumen

Schritt 1:
Befestige die Vorlage auf einem Stück Fotokarton o. ä. und schneide die Blume und die Blätter entlang der Kontur aus. Nun kannst Du mittels der Schablonen die Konturen auf dem Moosgummi anzeichnen und ausschneiden.

Schritt 2:
Grundiere die Holzkugeln mit der Hautfarbe und lass die Farbe gut trocknen. Wenn die Farbe gut gedeckt hat, ist es OK, falls nicht, dann wiederhole den Auftrag einfach noch mal.

Schritt 3:
Trage danach das Augenweiß mit dem Deco Painter auf. Auch hier ist es wieder wichtig, dass die Farbe Zeit zum Trocknen hat. Nun kannst Du die schwarzen Pupillen, den Mund und die Nase einzeichnen.

Verwende dafür den Deco Painter in der Stärke 0,8 mm. Falls Du magst, zeichne auch noch ein paar Mimik-Falten um die Augen herum. Das gibt dem Gesicht mehr Ausdruck. Um die Wangen zu betonen, kannst Du wenig rote Farbe mit einem Borstenpinsel aufnehmen. Streich die Farbe in einem Papiertuch sehr gut aus. Mit dem Farbstaub, der nun noch im Pinsel vorhanden ist, kreiselst Du anschließend über die Wangen. mach das so oft, bis Dir der Farbton gefällt.

Jetzt fehlen noch die Haare

Schritt 4:
Die Haare habe ich aus dem Naturbast angefertigt. Schneide den Bast in kurze Abschnitte zu und binde diese in der Mitte mit einem dünnen Draht oder einem Faden zusammen. Fixiere die Haare anschließend mit Heißkleber am oberen Rand vom Kopf. damit sie nicht so wild abstehen, habe ich sie noch an den Seiten ein wenig angeklebt. Muss aber nicht, schau einfach, wie es Dir am besten gefällt.

Schritt 5:
Damit der Draht später nicht zu sehen ist und auch niedlich aussieht, kannst Du jetzt kleine Schleifen aus dem Satinband binden und mit etwas Kleber fixieren. Stanze danach die kleinen Blümchen aus dem Tonpapier aus und klebe sie auf die Blütenblätter aus Moosgummi.

3 Blumen aus Moosgummi in rot, weiß und blau

Damit es noch ein wenig funkelt, habe ich die ausgestanzten Blumen mit jeweils einem Schmucksteinsticker verziert. Ich mein, manchmal sind es gerade die Kleinigkeiten, welche das Gesamtbild stimmig abrunden. Nun kannst Du die Blumen an Zweigen aufhängen, Dir eine Dekokette basteln oder nach eigenen Ideen verwenden. Ich hoffe, dass Du mit der Anleitung gut zurechtgekommen bist. Falls nicht, dann schreib mir einfach.

Für diese kreativ-Idee benötigst Du folgende Materialien:

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln der bunten Blumen
Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert