Himmelsboten zur Adventszeit

Himmelsboten verzaubern die Menschen in der Weihnachts- und Adventszeit und fehlen in fast keiner Weihnachtsstube. Diese Engel sind winzig klein, denn sie wurden aus Figurenkegel angefertigt, die man normalerweise für Brettspiele nimmt. Die himmlischen Boten sehen aber nicht nur als Familie schön aus, sondern können auch einzeln für die Tischdeko oder als Geschenkanhänger verwendet werden.

Anleitung für die Engelchen:

Am besten, Du legst Dir die benötigten Materialien schon mal zurecht und deckst Deinen Arbeitstisch mit einer Folie o.ä. ab. Weiter unten findest Du die Liste mit den Materialien, welche ich verwendet habe.

Himmelsboten aus Figurenkegel

Step 1:
Grundiere zunächst die Köpfe mit der Rosé Beige und lass die Farbe kurz antrocknen. Wiederhole diesen Schritt bei Bedarf, damit die Farbe schön deckend ist. Hebe danach die Wangen optisch hervor. Das gelingt Dir am besten, wenn Du mit einem kleinen Borstenpinsel etwas Farbe aufnimmst und diese gut abstreichst. Der Rest der verbliebene Farbe im Pinsel wird nun in einem Papiertuch gründlich ausgewischt. Jetzt befindet sich nur noch ein „Farbstaub“ im Pinsel, den Du in kreisförmigen Bewegungen auf den Wangen verteilst.

Jetzt bekommen die Himmelsboten ihre Kleider und Arme

Step 2:
Bemale nun die Kleider mit der Acrylfarbe im Ton Deiner Wahl. Sind die Farben der Kleider deckend aufgetragen und getrocknet, verziere sie nach Deinen Wünschen. Du kannst die Verzierungen mit einem Painter aufmalen oder mit selbstklebenden Pünktchen verzieren. Falls Du im Besitz eines Plotters bist, dann kannst Du die Punkte selber aus Vinylfolie herstellen.

Step 3:
Schneide Dir vom Chenilledraht 7,5 cm ab und biege daraus einen Kragen. Fixiere die Enden mit etwas Klebstoff am Kleid. Der Kragen sollte locker sitzen, damit es nicht so „abgeschnürt“ aussieht. Bringe danach die Arme und Hände an.



Nun werden die Flügel angebracht

Oftmals sind die Federn für solch kleine Figuren zu lang. Schneide sie kürzer, indem Du mit der Spitze der Schere nur den Federkiel durchtrennst. So sehen die Federn nicht „abgeschnitten“ aus, sondern behalten die auslaufenden Form.

Step 4:
Schneide den Naturbast in kurze Abschnitte und binde ihn über die Mitte zusammen. Dafür kannst Du einen dünnen Draht oder einen reißfesten Faden verwenden. Fächer die entstandenen Haare auf und fixiere sie mit Heißkleber oberhalb des Kopfes.

Step 5:
Male jetzt die Augen und den Mund auf. Passe anschließend die Federn, wie oben beschrieben, der Größe an und fixiere sie mit etwas Klebstoff von hinten am Kleid. Das Baby bekommt keine Flügel und wird zwischen den Armen befestigt.

Step 6:
Stanze abschließend einen goldfarbenen Stern aus und fixiere ihn auf dem Haar.

Für die Engel benötigst Du folgende Materialien:

Und nun wünsche ich Dir ganz viel Freude mit dieser weihnachtlichen Bastelidee

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann abonniere uns doch auf Facebook

Facebook Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.