Hasen aus Holzkugeln

Hier zeige ich Euch eine schnelle und einfache Dekoidee. In nicht mehr als ein paar Minuten sind diese kleinen Hasen für die Osterzeit gebastelt. Wer mehr Farbe reinbringen möchte, kann die Holzkugeln zusätzlich mit Acrylfarben bemalen.

Niedliche Hasen aus Holzkugeln

Wer den natürliche Look mag, kann die Hasen aus unbemalten Holzkugeln anfertigen.

2 Hasen aus Holzkugeln.

…und so wird’s gemacht:

Zunächst schneidest Du Dir die Ohren in Form eines Blatts aus dem Filz zu. Falls Du mehrere Hasen anfertigen möchtest, lohnt es sich hierfür eine Schablone aus Karton herzustellen. Fixiere die Ohren mit Klebstoff im Bohrloch der kleineren Holzkugel.

Klebe beide Holzkugeln übereinander und gestalte das Gesicht. Dabei kannst Du Dich auch gut am Foto orientieren. Verwende für die Nase eine halbe Holzkugel. Um die Wangen optisch ein wenig hervorzuheben kannst Du sie mit Acrylfarbe andeuten. Tauche dazu einen trockenen Borstenpinsel in die rote Farbe und steiche den Pinsel sehr gut in einem papiertuch aus. Mit dem letzten farbstaub, welcher sich nun noch im Pinsel befindet, kreiselst Du über die Wangen. Wenn Du magst, kannst Du noch ein dünnes Juteband um den Hals binden.

Kreativ-Idee in zarten Naturtönen

Hase aus Holzkugeln auf einem Stein.

Dieser Hase wird wie oben beschrieben gebastelt. Allerdings haben wir die Holzkugeln zunächst mit Acrylfarbe bemalt. Hebe den Bauch und die Wangen wieder optisch hervor, idem du mit feinem Farbstaub über die Flächen kreiselst.

Der „Stein“ für die Standfläche wird mittels Kreativ Beton in einer Gießform gegossen. Schaue Dir die am besten die genaue Anleitung an. Nachdem der Stein durchgehärtet ist, kannst Du ihn mit Acrylfarbe bemalen und mit einem Deco Painter beschriften.

Was benötige ich für diese österliche Kreativ-Idee?

Für die Hasen

  • Schere, Pinsel

Für die Steine

…und nun wünschen wir Dir mit dieser Kreativ-Idee ganz viel Spaß und Freude!

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.