COLOUR SPLASH mit Alcohol Ink

Grenzenlose Gestaltungsfreiheit mit der Alcohol Ink durch vielfältige Fließtechniken. Für die Technik COLOUR SPLASH ist nur ein bisschen Luft nötig, um coole Effekte zu erzeugen. Probiere es selber aus!

Hohe Brillanz und ein faszinierendes Fließverhalten

Die neuen permanenten Alkoholtinten sind speziell entwickelt für vielseitige Fließtechniken und kreative Designs mit ganz besonderer Brillanz.

Ein Bild in Blau in der Colour Splash Technik.

Sie bieten grenzenlose Gestaltungsfreiheit und außergewöhnliche Ergebnisse wie bei diesem Beispiel mit der COLOUR SPLASH Technik. Die Alcohol Inks kannst Du als Künstler aber auch als Anfänger verwenden. Du benötigst keine Vorkenntnisse und kannst gleich starten. Mit den fließenden Farben kreierst Du spielerisch einfach Kunstwerke im Fluid Painting Style. Die Eigenschaften dieser Farben sind faszinierend und unterscheiden sich sehr von anderen Farbtypen wie beispielsweise Acryl- oder Aquarellfarben. Die flüssige Konsistenz verhilft Dir zu tollen Farbverläufen. Auch nach dem Trocknen kannst Du die Farben durch Zugabe von Alkohol jederzeit wieder zerfließen lassen und neu gestalten.

Wird ein zweiter Farbton neben oder in den vorherigen getropft, verdrängt dieser die Farbe, welche Du zuerst aufgetragen hast. Durch den Einsatz hochwertigster Farbstoffe sind die Alcohol Inks unglaublich farbintensiv. Eine bisher nicht gekannte Leuchtkraft ist ihr Hauptmerkmal. Aber auch ihr aktives Ausbreiten auf dem Malgrund und die lebendige, oft überraschende Reaktion der Farben untereinander sind bemerkenswert. Deswegen gelingen schon die ersten Ergebnisse mit den Alcohol Inks ohne besondere Techniken und Erfahrungen. Einfach aufgrund ihrer Farbenpracht und ihrer arteigenen, fließenden Formen. Du benötigst lediglich wasserfestes, beschichtetes Papier oder andere glatte, nicht saugende Untergründe wie Glas, Metall, Keramik oder Porzellan.

Eine Farbe — viele Techniken

Techniken wie Wispy Layers, Colour Splash, Masking, Wipe-Stencilling oder Drops lassen sich schnell erlernen. Heute zeige ich Dir wie Du mit dem Hilfsmittel Luft traumhafte Bilder erzeugen kannst.

Die Vorbereitung:
Decke zunächst Deine Arbeitsfläche ab
und schütze Deine Kleidung vor evt. Farbspritzern. Auch Einmal-Handschuhe sowie ausreichend Frischluft oder eine Maske sind empfehlenswert.

Falls Du Alcohol Ink Metallic-Farbtöne oder den Farbton Diamant verwendest, musst Du die Farben gut aufschütteln.
Damit sich die Pigmente ausreichend verteilen sind Mischkugeln im Gebinde enthalten. Die anderen Farbtöne brauchst Du hingegen nicht aufschütteln.

Ein Bild in Pink in der Colour Splash Technik.

Öffne nun die Alcohol Ink Flaschen. Hierzu die Kappe nach oben abziehen. Steche das obere Ende der Flaschenspitze mit einer Pinnadel o.ä. auf. Beachte: Bereits benutzte Farben müssen vor erneutem Gebrauch gut aufgeschüttelt werden. Decke dazu das Loch mit einem behandschuhtem Finger ab.

Die  Colour Splash Technik. in 3 Schritten erklärt.

Step 1:
Tropfe für die COLOUR SPLASH Technik einen Alcohol Ink Farbton Deiner Wahl auf den Untergrund.
Tropfe darüber den Alcohol Ink Extender darüber. Dadurch wird die Farbe verflüssigt und erreicht eine höhere Fließeigenschaft.

Step 2:
Puste die Farbe gezielt von innen nach außen
(z. B. mit einem Bohrlochausbläser). Tipp: Falls Du Blumen erzeugen möchtest, puste die Farbe im Kreis ringsum auseinander.

Step 3:
Wiederhole den Vorgang mehrfach bis Du Dein gewünschtes Ergebnis erreicht hast. Lass die Farben anschließend gut trocknen.

Was benötige ich für diese Kreativ-Idee??

…und was benötige ich sonst noch?

  • Malgrund wie nicht saugendes Spezialpapier, Glas, Metall, Keramik oder Porzellan usw.
  • Handschuhe
  • Abdeckfolie
  • Bohrlochausbläser
  • Maske
  • Küchenpapier

Und nun wünsche ich ganz viel Spaß und Freude beim Gießen und Bemalen der Steine

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.