Blätterketten mit Dekoperlen

Wenn Blätter von den Herbstwinden durch die Luft getragen werden, ist das immer wieder ein Natur-Schauspiel, das begeistert. Da liegt es doch nahe, sich eine ähnliche Deko selbst anzufertigen. Damit die Herbstdeko auch einen natürlichen Charakter bekommt, habe ich ein paar Clematis-Zweige mit eingearbeitet und die Blätterketten an einem Naturzweig aus dem Wald gehängt. Alternativ kann man aber auch einen Haselnusszweig nehmen oder auf ein Rundholz zurückgreifen.

Blätter für Blätterketten aus Bastelpapier

Einzelne Blätter statt kombinierte Blätterketten

Die Blätterketten können beliebig oft angefertigt werden, um auch große Fenster zu dekorieren. Dabei sieht es besonders schön aus, wenn Du die Reihenfolgen der Blätter variierst. Wer kein Platz am Fenster hat, kann die Herbstblätter auch einzeln an einem Zweig in einer Vase dekorieren.

Nachfolgend zeige ich Dir, wie ich die Blätterketten angefertigt habe:

Welche Materialien Du benötigt, findest Du am Ende dieses Beitrages. Am besten, Du legst Dir vorab schon alles zurecht.

Vorlagebogen für die Blätterketten

Step 1:
Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege den Ausdruck anschließend unter einen Bogen Pauspapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Pauspapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Welche Größen und wie viele Blätter Du verwendest, hängt von Deinem verfügbaren Platz ab.



Die kleineren aufgeklebten Ahornblätter habe ich mit Motivlochern ausgestanzt.

Bunte Blätter  für Blätterketten aus Bastelpapier
Bunte Blätter aus Bastelpapier
Ahornblatt in Grün mit Dekoperlen

Step 2:
Schneide Dir die benötigte Anzahl an Blättern aus dem Bastelpapier aus. Kombiniere dabei die unterschiedlichen Farbtöne mit dem Regenbogen-Karton.

Step 3:
Natürlicher wirken die Blätter, wenn Du die Ränder noch etwas kolorierst und ein paar Blattadern dezent aufträgst. Schaue Dir dafür den nachfolgenden Tipp an:

Step 4:
Binde für die Blätterketten abwechselnd ein Blatt mit etwas Jutegarn an und fädle 3 der Holzperlen auf. Klebe anschließend ein paar der Clematis-Zweige fest.

Das Kolorieren von Rändern und Blattadern

Um die Ränder der Motivteile optisch etwas hervorzuheben, kannst Du diese mit den jeweils farblich passenden Buntstiften ganz leicht schraffieren. Verwische die Farbe anschließend mit einem weichen Papiertuch. Alternativ zu den Buntstiften kannst Du auch Rouge und Lidschatten aus dem Schminkkasten verwenden. Einfach die passende Farbe mit dem Pinsel auftragen und mit einem weichen Papiertuch verblenden. Ich selbst verwende diese Methode sehr gerne. Es geht schnell und der Auftrag wird schön gleichmäßig. Auch das Verwenden von Malkreiden ist eine gute Möglichkeit die Ränder und Blattadern optisch hervorzuheben.

Blätterketten mit Dekoperlen in Herbstfarben aus Bastelpapier

Hier siehst Du die Blätterketten noch einmal in der Detailansicht. Ich finde, dass die leuchtenden Farben den Herbst richtig schön wiedergeben. Der Kontrast zu den Naturfarben und den dunklen Perlen unterstreichen den herbstlichen Charakter zusätzlich.

Sind Dir die Farben aber zu bunt, und passen nicht in Dein Wohnambiente, dann empfehle ich Dir zurückhaltende Farben wie unter anderen diese hier zu verwenden. Die Faltblätter habe ich im letzten Herbst angefertigt, aber ich finde sie immer noch richtig schick und habe sie auch dieses Jahr bei mir wieder dekoriert.

Folgende Materialien werden für diese herbstliche Deko benötigt:

Wie ich ja schon weiter oben erwähnt habe, ist die Farbe der Blätter Geschmacksache. Ob bunt, Ton in Ton oder vielleicht ganz in Weiß? Schau einfach was bei Dir am besten passt. Das Schöne an allen DIY-Projekten ist doch, dass sich alles in Größe und Farbe personalisieren lässt.

Bunte Blätterketten aus Bastelpapier

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln dieser herbstlichen Blätterketten

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.