Stickrahmen dekorativ verziert

Stickrahmen eignen sich nicht nur zum Sticken, sondern auch als schönes Dekoelement zum Hängen oder Stehen. Bei dieser Variante habe ich aus bemalten Rohholzkugeln kleine „Vasen“ angefertigt und mit Seidenblumen befüllt. Natürlich könnt Ihr auch Blumen und Gräser in der Natur pflücken und trocknen. Gerade zu dieser Jahreszeit gibt es eine Fülle von wildwachsenden Blumen, welche sich prima anbieten.

Ausgefallene DIY-Projekte mit einem Stickrahmen

Einfach mal weg von der Norm und hin zu etwas ausgefallenem. Für diese Deko hatte ich mir erst einen Holzring bereit gelegt, fand es aber doch irgendwie etwas gewöhnlich. Also probierte ich einigen Materialien aus und fand die Idee mit einen Stickrahmen absolut passend.

Einen Stickrahmen gekonnt in Szene setzen

Eigentlich wird ein Stickrahmen ja mit Stoff bespannt und mit Stickmustern versehen. Kann man machen, muss man aber nicht… Denn mein Gedanke war, daraus ein DIY-Projekt zu erstellen, welches gleichermaßen modern und zeitlos ist.

…und so wird der Stickrahmen gestaltet:

Als erstes solltest Du Dir überlegen, wo der dekorierte Stickrahmen später seine Verwendung findet und welche Farben sich im näheren Umfeld befinden.

Step 1:
Suche Dir nun 3 oder mehr Acrylfarben aus und bemale damit die Rohholzkugeln. Ob Du nun eine Reihenfolge festlegst oder die Farben nach dem Zufallsprinzip anordnest ist Geschmacksache. Da ich es lieber „aufgeräumt“ mag, habe ich die Holzkugeln nach dem Bemalen mit System zusammengeklebt.

Wenn Du magst, kannst Du den Stickrahmen auch einfarbig oder in zwei Kontrastfarben bemalen. Wähle dazu am besten Farben, die sich in den Holzkugeln wiederfinden, damit das Gesamtbild nicht zu unruhig wirkt.

Lass die Farben nun durchtrocknen und aushärten damit sie sich gut mit dem Holz verbinden. Andernfalls können sie sich zusammen mit dem Kleber von Holz lösen.

Step 2:
Nun werden die bemalten Holzkugeln in den Rahmen geklebt. Ich habe mir aus 2 flachen Holzleisten eine Konstruktion gebaut damit der Stickrahmen etwas schwebt. Das hat den Vorteil, dass sich die Holzkugeln anschließend mittig im Rahmen befinden und die eine Seite nicht weiter vorsteht als die andere Seite.

Verwende in jedem Fall einen starken Kleber, da die 5 mittleren Kugeln sich nur mittels des Klebstoffes selber tragen müssen. Mit dem Multi-Kleber habe ich die besten Erfahrungen gemacht.

Jetzt werden die Blumen in den Kugeln arrangiert

Nachdem der Kleber vollständig ausgehärtet ist werden die Blumen und Gräser in bei Bedarf gekürzt und durch die Löcher der Holzkugeln geschoben.

Falls du statt der hängenden Variante den Stickrahmen lieber als Deko zum Stellen verwenden möchtest, hast Du die Möglichkeit den Rahmen auf einem Stück Holz zu befestigen.

Bei diesem Beispiel habe ich auf 3 Leisten zurückgegriffen. Die mittlere der Leisten habe ich in dem selben Grünton von den Holzkugeln grundiert und die beiden äußeren Leisten in Natur belassen.

Nun nur noch die Leisten zusammenkleben und den Stickrahmen mit Klebstoff fixieren. Ich habe den Rahmen zusätzlich noch mit einer kurzen Schraube gesichert und diese im Farbton vom Rahmen bemalt.

Folgende Materialien werden für diese Bastelidee verwendet:

Und nun wünsche ich ganz viel Spaß und Freude beim Gestalten und Dekorieren

Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.