LED-Wolkenhimmel selber gestalten

Nur, wer spielt, kann auch gewinnen. Daher spielen wir ja auch so gerne, und das natürlich am liebsten in Gamer-Atmosphäre! Mittlerweile haben sich die Videospiele auch zu einer echten Kunst auf hohem Niveau entwickelt. Und nur wer bereit ist, lange genug zu üben, um die eigene Fähigkeiten zu verfeinern, kann sich als echter Gamer betiteln. Wir zeigen Dir in diesem Beitrag, wie Du Dir mit wenig Aufwand einen LED-Wolkenhimmel anfertigen kannst.

LED-Wolkenhimmel aus Watte und LED-Stripes in Pink

Echte Gamer und die, die es werden wollen, sind nicht nur auf der Suche nach neuen Videospielen, Updates und Demos. Genauso wichtig ist es für sie, sich das Umfeld so zu gestalten, dass es real erscheint um sich während des Spiels einfach mal für eine Zeit der Faszination aus Technik, Spannung und Fantasie hinzugeben.

Übrigens: Echte Gamer wissen ganz genau, wann sie eine Auszeit brauchen. Ein erschöpfter Spieler ist schließlich kein guter Spieler!

Anleitung für einen LED-Wolkenhimmel

Für einen LED-Wolkenhimmel benötigst Du eine Hochbausch-Füllwatte aus 100 % Polyester. Im Gegenteil zur normalen Watte aus dem Hygiene Bereich erreicht die Hochbausch-Füllwatte bei einem sehr geringen Gewicht ein extrem hohes Volumen. Weil Du die Watte vor der Befestigung ordentlich aufbauschen kannst, ist sie auch sehr ergiebig. Ebenso bleibt Polyesterwatte formbeständig und ist schwer entflammbar. Aber da LED-Lichter nicht heiß werden, geht bei der Gestaltung des Wolkenhimmels sowieso keine Gefahr aus.

LED-Wolkenhimmel aus Watte und LED-Stripes unbeleuchtet

Schritt 1:
Ziehe ein kleines Stück von der Schutzfolie der LED-Strips ab und befestige den Anfang an der Decke Deines Zimmers. Klebe den Stripe, Stück für Stück, in fantasievollen Formen fest.

Kontrolliere anschließend, ob die LEDs überall fest mit der Decke verbunden sind und drücke lose Stellen noch einmal fest.

Schritt 2:
Zupfe die Füllwatte zunächst in große „Wolkenstücke“ auseinander. Beginne anschließend, die Stücke durch weiteres Zupfen aufzubauschen. Achte aber darauf, dass Du sie nicht auseinanderreißt. Passiert dies doch mal, kannst Du sie ganz Schluss zum Ausstopfen kleiner Löcher verwenden.

Jetzt werden die Wolkenstücke aufgeklebt

Schritt 3:
Wenn Du genügend „Wolkenstücke“ vorbereitet hast, bringst Du sie mittels des Sprühklebers an. Gehe dabei in Teilstücken vor, indem Du nur kleine Flächen einsprühst. Lass den Kleber kurz abbinden und drücke die Watte leicht dagegen.

LED-Wolkenhimmel aus Watte und LED-Stripes in Blau

Achte auch auf eine ausreichende Belüftung während und nach dem Anbringen des Wolkenhimmels.

Folgende Materialien werden für den farbreichen Himmel benötigt:

Gegenüber starren LED-Leisten haben unsere LED-Stripes gleich mehrere Vorteile. Sie lassen sich zum einen aufgrund des biegsamen Materials individuell in Form bringen und überzeugen außerdem durch ein sehr geringes Eigengewicht.

LED-Wolkenhimmel aus Watte und LED-Stripes in Lila

Beachte bitte, dass sich die Menge der benötigten Artikel nach der Größe Deiner Decke richtet.

Und nun viel Spaß und ein kreatives Gelingen!
Facebook Button.

Dir gefällt unser Blog? Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite und verpasse keine Beiträge mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.